Lade Qualifizierungen

Qualifizierungs-Themen

  • Änderungen im Haushaltsplan von OPEN/PROSOZ
  • Der Haushaltsplan von OPEN/PROSOZ
  • Abschluss

Ziel:

Die Teilnehmer*innen sind in der Lage, selbstständig neue Haushaltspläne anzulegen und die Auswirkung von Änderungen zu erkennen.

Zielgruppe:

Systembetreuer*innen des SGB XII, welche bereits Erfahrung in der Administration haben und künftig Haushaltsplanänderungen selbständig erarbeiten.

Inhalte:

Änderungen im Haushaltsplan von OPEN/PROSOZ

  • Erläuterung: Wie ist der HH-Plan aufgebaut?
  • Wo sind die einzelnen Bezeichnungen des HH-Plans zu finden?
  • Was ist der Unterschied zwischen Doppik und Kameralistik?
  • Aus welchen Fragmenten setzt sich das doppische Konto zusammen?
  • Wie werden die Kontierungen den einzelnen Bedarfen zugeordnet?
    • Vererbungsprinzip: Was bedeutet das?
  • Welche Besonderheiten gibt es in der Bedarfszuordnung je Hilfeart?
    • Verwendung von Unterkategorien
    • HHST aus Maßnahme
    • Fiktive Berechnung der Grundsicherungsbedarfe in der stationären Hilfe
  • Wie wird ein neuer HHPLAN angelegt?
  • Welche Bedeutung hat das Wirksamkeitsprinzip?
  • Welche Haushaltspläne können gelöscht werden?
  • Sollen alte Haushaltspläne abgeschlossen werden?
    • Umgang mit Umbuchungen für die Vergangenheit
    • Parameterschalter zur Steuerung der Umbuchungen für die Vergangenheit
  • Welche Bedeutung haben die Zahlungsprioritäten im HH-Plan?

Der Haushaltsplan von OPEN/PROSOZ

  • Wie werden Personenkreise und Kontofragmente im neuen HH-Plan hinzugefügt bzw. geändert?
  • Wie werden unterschiedliche Kontierungen für gleiche Bedarfe festgelegt?
  • Wie wirken sich die Sperrungen von Personenkreisen und Kostenfragmenten aus?
  • Wie wird die Auszahlung einzelner Bedarfe für bestimmte Personenkreise gesperrt?
  • Was ist bei der Nutzung von Sperren zu beachten?
  • Wie wird ein unnötiger Personenkreis eingestellt?
  • Welche Kriterien gelten zur Erzeugung von Umbuchungen?
  • Wie ist der HH-Plan der Einnahmeverwaltung aufgebaut?
  • Welche Abweichungen und Gemeinsamkeiten gibt es im HH-Plan der Einnahmeverwaltung und Zahlbarmachung?
  • Wie werden die einzelnen Sollstellungsarten im HH-Plan der Einnahmeverwaltung verbucht?
  • Welche Bedeutung haben Zahlungsprioritäten und Rangfolgen in der Einnahmeverwaltung?
  • Was bedeutet hilfeartenspezifische Anrechnung von Einkommen?
  • Wie wird das 3-Stufen-Modell in der Einnahmeverwaltung umgesetzt?
  • Welche Besonderheiten gibt es im Sollstellungsbereich „Nachrang“?

Abschluss

  • Es wird eine Checkliste zum Umstieg auf einen neuen Haushaltsplan besprochen.
    • Wie ist die Übergangsphase zu gestalten und was ist wann zu beachten?
    • Wie wird das Datum der Neuberechnung global zurückgesetzt?

Nichtinhalte:

  • Andere Administrationsbereiche wie Berechtigung, Druckausgaben und Einnahmeverwaltung

WissensWerte:

Die Teilnehmer*innen wissen, welche Inhalte und Abläufe in der Checkliste für die Bearbeitung von Haushaltsplänen enthalten sein müssen und wie diese verwendet wird.

Bemerkungen:

  • Kollegialer Austausch zu Prozessfragestellungen in der Praxis
  • Beratende Reflexion zum Thema
  • Diskussion und Erörterung offener Fragen
Anmelden
Drucken
Was ist ein Online-Training?2020-12-02T12:57:33+01:00

Ein Online-Training ist ein digitales Qualifizierungsangebot der PROSOZ Akademie. Ein Online-Training beschreibt und erklärt in Zusammenarbeit mit Ihnen als Teilnehmer*in Funktionen in einer PROSOZ-Software. Sie haben zu jeder Zeit die Möglichkeit Fragen zu stellen und den Ablauf des Online-Trainings zu gestalten. Die Dauer eines Online-Trainings ist anhängig von den ausgeschriebenen Inhalten und Ihren Fragen.

Wie funktioniert ein Online-Training?2020-12-02T13:05:16+01:00

Nach erfolgreicher Anmeldung zu einem Online-Training erhalten Sie vor Beginn die entsprechenden Zugangsdaten per E-Mail.

Über einen Zugangslink können Sie sich in den virtuellen Qualifizierungsraum der PROSOZ Akademie einwählen, um dort in den aktiven Austausch mit unserem Trainer und weiteren Teilnehmer*innen zu gehen.

Systemvoraussetzungen finden Sie hier.

Für den Austausch mit unseren Trainer*innen und weiterer Teilnehmer*innen während eines Online-Trainings empfehlen wir die Audiokommunikation über den Computer – idealerweise über ein Headset inkl. Mikrofon. Sollte Sie Ihr Browser nach Betreten des digitalen Qualifizierungsraumes darauf hinweisen, dass ein Zugriff auf das Headset inkl. Mikrofon benötigt wird, dann klicken Sie bitte auf zulassen oder zustimmen. Dies ist wichtig für die weitere Teilnahme am Online-Training. Im Vorfeld eines Online-Trainings haben Sie die Möglichkeit einen Selbsttest durchzuführen.

Sollten Sie technisch nicht die Möglichkeit haben, sich über ein Headset in den Raum einzuwählen, kann die Audiokommunikation auch über das Telefon erfolgen. Die Zugangsdaten für die Telefoneinwahl erhalten Sie nach Betreten des virtuellen Qualifizierungsraumes, indem Sie auf das Telefonsymbol in der linken unteren Ecke klicken.
Wenn Sie hier klicken, finden Sie weitere Informationen zu unseren Hardwareempfehlungen.

Da bei den Online-Trainings Teilnehmer*innen aus verschiedenen Verwaltung mitarbeiten, ist es leider nicht möglich während des Online-Trainings auf Ihre Datenbank zurückzugreifen. Der Trainer beschreibt und erklärt Funktionen über eine Schulungsdatenbank der PROSOZ Akademie.

Was sind meine Vorteile?2020-04-27T10:23:45+02:00

Ihr Vorteile in der Übersicht:

  • Qualifizierung am eigenen Arbeitsplatz
  • Keine Reisezeit und Anreisekosten
  • Wissensvermittlung kurz und knapp
  • Individuelle Beratung und Hilfestellung
  • Mitgestaltung des Qualifizierungsablaufes
Nach oben